Einladung zur Mitgliedschaft in der Fachgruppe


Die Fachgruppe bietet allen Personen aus Hochschule, Industrie und Wirtschaft die Möglichkeit, über Ausbildungsprobleme im Fach Informatik zu diskutieren und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Eine Mitarbeit ist sowohl im Fachbereich als auch in Arbeitskreisen möglich. Die Sprecher freuen sich, wenn Sie zu Ihnen Kontakt aufnehmen. Das gilt auch, wenn Sie Fragen zu den Empfehlungen haben.

Ziele und Aufgaben der Fachgruppe


Ziel der Fachgruppe ist die Weiterentwicklung der Informatikausbildung an Hochschulen, in erster Linie in Informatikstudiengängen, aber auch in jenen Studiengängen, in denen die Informatik nicht zentraler Ausbildungsgegenstand ist.

Im Sinne seiner Zielsetzung ist es die Hauptaufgabe des Fachausschusses, Empfehlungen zu erarbeiten, die eine ständige Reform des Informatikstudiums hinsichtlich Form und Inhalt fördern. Für derartige Empfehlungen bilden Befragungen, inwieweit sich das Ausbildungsprofil des Studiums und das Anforderungsprofil des Berufs überdecken, eine wichtige Rolle; denn ca. 90 % der Informatikabsolventen arbeiten in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung.

Empfehlungen können ihre volle Wirksamkeit nur dann entfalten, wenn die notwendigen Rahmenbedingungen erfüllt sind. Darauf hinzuweisen ist eine wichtige Aufgabe, der sich der Fachausschuß durch eine Reihe von Aktivitäten stellt:

  • Die Ausbildung qualifizierter Informatiker ist nur möglich, wenn genügend begabte junge Menschen ein Informatikstudium beginnen. Daher erstellt der Fachbereich Materialien zur Werbung für das Informatikstudium und pflegt den Kontakt zur Informatik in der Schule.
  • Haben hoffnungsvolle junge Menschen ein Informatikstudium begonnen, müssen ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge ein offenes Ohr finden. Der Fachbereich ist Diskussionspartner bei dem Programm der Studierenden im Rahmen der GI-Jahrestagungen und Förderer einer Stellungnahme zur Situation der Studierenden.
  • Reformen lassen sich nur durchführen, wenn die Hochschulen über genügend Personal- und Sachmittel verfügen. In seinen Empfehlungen und in seinem Memorandum weist der Fachbereich regelmäßig mit Nachdruck auf bestehende Defizite hin.
  • Die rasche Weiterentwicklung des Faches Informatik und seiner Anwendungen motiviert den Fachbereich , sich für die Weiterbildung der Absolventen einzusetzen und entsprechende Empfehlungen zu erarbeiten.


Die Arbeit in der Fachgruppe

Zur Erledigung seiner Aufgaben und zu einem Erfahrungs- und Informationsaustausch trifft sich die Fachgruppe mindestens einmal pro Jahr zu einer Sitzung. Für die ausführliche Diskussion und Bearbeitung einzelner Themen werden Arbeitskreise gebildet, die Empfehlungen und Stellungnahmen erarbeiten. In diese Arbeitskreise werden auch Nichtmitglieder berufen. Basis der Arbeit ist eine vertrauensvolle, durch langjährige persönliche Kontakte geprägte, Zusammenarbeit der Mitglieder und ein offener Austausch der Standpunkte und Erfahrungen zwischen Hochschule und Industrie, zwischen Fachhochschule und Universität, zwischen Professoren und Studierenden.